Einige Verbesserungsvorschläge für Sky

Goldkehle

Spieler
29 Februar 2020
7
14
13
Hallo Forum (und Hallo liebe Teamler, die das hier lesen ^^)

Im Laufe meiner Spielzeit sind mir zwei Dinge aufgefallen, die ich aktuell ändern würde:

1. Cobbler-Biom: Wüste; Spawnrate von Gravel:
Nach etwa 200k Blöcken, die ich bisher in diesem Biom gefarmt habe, kann ich die Spawnrate von Gravel auf etwa 0.6%, von Sand hingegen auf etwa 2.5% (Zahlen rein empirisch und grob gerundet) schätzen. Das bedeutet für diejenigen, die in diesem Biom farmen, um Beton zu farmen (so wie ich), dass das Verhältnis von Sand zu Gravel (in Beton 1:1) sehr zugunsten von Sand verschoben ist. Sprich man bekommt Massen an Sand und nur recht wenig Gravel.
Deswegen mein Vorschlag: Sand leicht seltener und Gravel leicht häufiger (vl. etwa 0.1 bis 0.2%) machen. Das würde es vereinfachen, Beton zu farmen.
(Besser wäre es natürlich, wenn die roten Sandvarianten oder gar Sandstein/Cobble seltener würden, ist aber unrealistisch.)

2. Dailys:
Grundsätzlich muss ich sagen, dass die Dailys jeden Tag wieder dafür sorgen, dass man ein wenig Zeit auf Sky verbringt und somit grundsätzlich eine gute Idee sind.
Trotzdem gibt es einige Dailys, die nicht nur mir "missfallen" (siehe angehängte Screens -> auch von @sweetbot und @Der_Templer): Dies sind vor allem die Quests, die stark kontra den /c gehen. Sprich Dailys wie: "Iss x goldene Karotten", "Iss x Goldäpfel" oder "Verzaubere x Items" (auch wenn ich nicht sicher bin, ob die letzten noch existieren). Auch gegen die Quest "Wirf x xp-Flaschen" gibt es gewisse Vorbehalte, da diese Daily rein eine Verschwendung von Glas (und damit Sand) ist.
Gegenvorschläge meinerseits wären: "Iss x Karotten", "Iss x (gebratene) Kartoffeln", "Iss x Brot" oder "Iss x Rote Beete(suppe) [Borschtsch]". Auch die Dailys mit "Töte x Tiere (Schafe/Kühe, etc.) fand ich persönlich nicht schlecht/sonderlich nervig, kann aber verstehen, dass die Dailys rausgenommen wurden, wahrscheinlich um die Serverperformance zu schonen.
@Der_Templer hat zusätzlich noch die Vorschläge gemacht: "Angle x Kabeljau" (das ließe sich auch verallgemeinern auf "Angle x Kabeljau/Lachs/Pufferfish/Tropical Fish"), evtl. auch so etwas wie "Nutze x Bonemeal" (das würde dafür sorgen, dass man auch öfter mal Blumen/Korallen farmt) und "Ernte x Ranken (Vines)" oder "Baue x Blätter ab" [wenn sich so etwas tatsächlich realisieren lässt].
Den Screenshots lässt sich auch entnehmen, dass es durchaus akzeptiert ist, dass die Dailys Zeit kosten sollen. Sprich unser Wunsch ist nicht, dass die Goldkeys regelrecht verschenkt werden, sondern dass man nicht alles andere vernachlässigen muss, nur um einen Tag alle Dailys machen zu können.

Ansonsten bleibt mir noch kurz "Danke" zu sagen:
Die Änderungen, die in den letzten Wochen vorgenommen wurden, finde ich sehr passend (das wären die Lager-Modifikationen, die AS-Erweiterungen und vor allem die Einführung von Gravel in den Cobbler).

Damit war es das soweit von mir
Greetings Goldkehle
 

Anhänge

  • 2021-01-22_13.43.56.png
    2021-01-22_13.43.56.png
    395,8 KB · Aufrufe: 24
  • 2021-01-22_13.44.00.png
    2021-01-22_13.44.00.png
    403,4 KB · Aufrufe: 24
  • 2021-01-22_14.33.59.png
    2021-01-22_14.33.59.png
    411,8 KB · Aufrufe: 24

EmptySoul_Agony

Curse of the Heartbeat
Admin
28 März 2016
288
948
121
☪LastGarrisonOfFaith☪
Hi Goldkehle,

Bezüglich der Spawnrate von Gravel:Sand im Wüstenbiom:
Bezieht man deine Argumentation vollständig auf Beton, ist deine Argumentation korrekt, der Sinn der Aufteilung wäre dabei sehr unverständlich...
Allerdings ist Sand ein "Farm-Block" für Kakteen, Zuckerrohr etc. Man braucht ihn für Glas, jegliche Glasscheiben, Glasflaschen und daraus folgenden Challenges.
Sand ist ein allseits vielseitiger und "bedürftiger" Block in Skyblock mit einer hohen Nachfrage und einen dementsprechend hohen Preis trotz der Spawnrate die du lt. deinem Vorschlag sogar nach unten anpassen würdest.

Kies hingegen ist sinnvoll für Beton, Feuerzeuge, Pfeile die man von Skeletten im Überfluss bekommt und... noch was? ^^
Schiebt man diese beiden Spawnraten näher zueinander passiert folgendes:
- Die paar Leute, die gerade in dem Moment Beton brauchen und es selbst farmen wollen, freuen sich.
- Sand und Glaspreise schießen weiter in die Höhe, Knappheiten werden stärker deutlich
- Kies ist bereits ein Kistenhocker für alle, die kein Interesse an endlosem Beton haben und sinkt im Wert (Adminshop würde ich dabei auch anpassen.. Häufiger = weniger Wert)
- Das Biom wird uninteressant oder andersrum eine Qual, da man Sand braucht.

Gedanke bei diesem massiven Unterschied ist:
- Die meisten brauchen SAND, GLAS und alles darum herum, daher bleibt der Kies liegen.
- Diejenigen, welche Beton suchen, haben daher gute Chancen, diesen von denen abzukaufen, die den gar nicht wollen / brauchen
- Werterhaltung von Kies bleibt dadurch möglich, Kies wird nicht Wertlos. Das war bereits mit Erde zu sehen, als Ozean das einzige Diabiom und überprofitabel war. Selbst Erde, welche so "gebräuchlich" ist, wurde durch die Möglichkeit, es passiv mitzufarmen, einfach wertlos..

Ich sehe noch momentan keinen "Mangel" an Kies im Markt, beobachte das allerdings gerne weiter. Selbst dann würde ich allerdings ungerne Wahrscheinlichkeiten nach oben stellen. Wertstarke Blöcke zu haben ist nicht immer schlecht.
Ich bin da also nicht ganz so überzeugt, aufgrund der Argumentation von Beton hier etwas zu schrauben... Es gibt einem eher die Möglichkeit, Beton einen Wert zu verleihen, ohne es zu unrealistisch zu machen, damit zu bauen.

Zu den Dailys:

GENAU DAS (sorry) ist, was damit bezweckt werden soll.
DAS ist die Schwierigkeit der Dailys, -das- ist das "nicht einfach zu bekommen" der Goldkeys.
Die *Entscheidung* "Was mache ich jetzt? Rückschlag in den /c? oder meinen Streak erhalten?"
Ich finde es eine absolut verschwendete Herausforderung, diese beiden Karten von /daily und /c *nicht* auszuspielen.

Hierbei gilt es für dich, dass du dich entscheiden musst.
Du kannst immer nur einen Teil der Dailys machen, und einen Teil der Belohnung bekommen... Aber du kannst auch immer deine /c etwas verschieben, etwas länger dafür farmen...
Natürlich sorgt diese *Herausforderung* erstmal für Unmut. Aber das ist der Reiz, nicht immer alles haben zu können, außer man steckt eben 110% in die Sache.
Darum würde ich das gerne behalten.
Deine Argumentation sagt es selbst... Du möchtest. dass etwas schwer zu erreichen ist... und genau diese Herausforderung ist das einzige, wie man durch *nicht unrealistische* /dailys hier ein paar Spieler zum Schwitzen zu bringen, sich entscheiden zu müssen, was sie nun wollen.

Aber: Neue Herausforderungen sind immer gerne gesehen.
Ich bin mir nicht sicher, ob man die Fische an sich differenzieren kann (Hierbei muss es sich um explizite Statistiken von Minecraft selbst gehen) aber das generelle "Angel x-Fische" finde ich sehr gut :)
Tiere wurden wegen Serverperformance vorerst rausgenommen und bleiben bis für die Tiere eine Lösung besteht auch erstmal raus.

Je mehr Dailys ihr vorschlagt, desto weniger häufig kommt auch eine Daily, für die ihr Gold braucht.
Das ist ein Kompromiss, den ich anbieten kann .. ^.-
 

Goldkehle

Spieler
29 Februar 2020
7
14
13
Moin, Empty,

vielen Dank für deine ausführliche Kritik ^^ Da kann ich ja mal versuchen, mich zu verteidigen :D

Zum ersten Punkt:
Natürlich verstehe ich deinen Punkt, klar, man braucht Sand für vieles andere. Mein Hauptanliegen ist auch eher, die Spawnrate von Gravel zu erhöhen und nicht, die von Sand zu senken. Ich hatte ja auch geschrieben, dass es mir lieber wäre, wenn für die Erhöhung von Gravel nicht Sand, sondern Sandstein oder gar Cobblestone reduziert würden (oder auch die roten Varianten). Allerdings hatte ich vor einigen Monaten schonmal vorsichtig im Chat gefragt und da hieß es von Mod/Admin-Seite, dass es unwahrscheinlich sei, Sandstein oder gar Cobble zu reduzieren.
In meinem ursprünglichen Vorschlag hatte ich ja vorgeschlagen, Gravel ins Biom "Nether" zu packen (Gründe sind in dem Post mannigfaltig); hier jetzt noch ein weiterer: Wenn Gravel im Nether wäre, würde die von dir angesprochene Problematik wegfallen, dass beim Farmen von Sand als "Abfallprodukt" Gravel mit rumkommt. Stattdessen wäre es eben ein wenig aufwändiger, Beton zu farmen, man hat aber dann nicht Massen von Sand (der ja eig. auch doch recht wertvoll sein soll).

Dann zu den Dailys:
Ich persönlich finde es weniger einen Vorteil, Dailys und /c gegeneinander auszuspielen, eher einen Nachteil und vor allem eine Frustationsquelle - so kommt es nämlich immer wieder zu der sehr frustrierenden Situation, wenn man eig. gerade an einer /c ist, auf einmal, nur um gerade einmal einen minimalen Streak weiter zu führen, komplett kontra der /c arbeiten zu müssen. Und gerade Level sind nicht "mal eben schnell" gefarmt, wie vl. 9 Stacks Holz (für Holzplanken) oder Kürbisse, Eier und Zucker (für Kürbiskuchen). Wenn man dann schon ~80 Level hat, wirft einen eine Daily "Verzaubere 3 Items" unglaublich weit zurück, dass es im Prinzip keine Entscheidung mehr ist, ob man die Dailys macht oder nicht - die Entscheidung ist schon gegen die Dailys gefallen. (Gleiches gilt für die Massen an Gold, die man wasten müsste, um ausreichend Goldäpfel zu craften.)
Nächstes Argument: Durch die Dailys kommt sowieso schon so viel Quatsch bei rum (siehe "Crafte 2304 Holzplanken"), der im Endeffekt bei den meisten nur rumliegt, da braucht es meiner/unserer (@sweetbot und @Der_Templer) Ansicht nach, nicht noch mehr Dailys, die Müll produzieren. Während man die Holzplanken i.d.R. noch irgendwie los wird (verkaufen oder verbauen), will und braucht niemand auf Lvl. 1 verzauberte Items - weder die, die sich gerade aufbauen, und erst recht nicht die, die schon fully enchtanted Equip haben. Diese Items dann durch den Grindstone zu schieben, ist, genau wie die "Wirf xp-Flaschen" und die "Iss Goldäpfel/goldene Karotten" einfach nur ein Waste von Ressourcen, die man besser anderweitig verwenden kann. Das frustriert zusätzlich - nicht nur, dass man die Ressourcen nicht für /c verwenden kann, man muss sie zudem auch noch komplett wasten. Anstatt die Dailys zu machen, könnte ich an diesen Tagen also auch einfach ins Void springen und dann Tonnen an Gold hinterher werfen und hätte am Ende des Tages keinen Minderwert.

So hatte ich diese Woche an verschiedenen Tagen Dailys wie Tag und Nacht. Tag 1: Ich war binen 1, vl. 1,5h durch mit den Dailys. Tag 2 und 3: Ich kam morgens kurz online, hab schon in der Bossleiste oben gesehen "Iss goldene Karotten" und die Dailys waren für mich vom Tisch. Tag 4: Ich war wieder binnen 1 bis 2 Stunden mit den Dailys durch.
Diese Differenz ist halt Schade, zumal gerade Tage 2 und 3 einen unglaublichen Frust aufgebaut haben, im Vergleich zu Tagen 1 und 4.
(Das soll btw. bitte nicht als Aufruf gelesen werden, mehr solche ätzdenden Dailys zu gestalten, dann würde sie am Ende niemand mehr machen und sie hätten ihr Ziel komplett verfehlt.)

Also, TL:DR: Wir finden es schade, dass solche Dailys nicht einfach nur zeitaufwändig sind, sondern komplett kontra den /c und somit großes Frustpotential bieten. Außerdem werden durch diese Dailys nur Ressourcen gewastet, diese einfach ins Void zu werfen wäre äquivalent. Insgesamt gibt es also keine Entscheidung, bei vielen fällt die Entscheidung schon beim ersten Blick - das ist einfach nur schade und verfehlt, denke ich, auch die eigentliche Intention der Dailys.

Deswegen: Es gibt schon einige sehr zeitaufwändige Dailys (z.B. Töte 100 Silberfische, Baue 1024 Holzstämme ab, etc.) die aber nicht vollkommener Waste sind. Mehr solcher Dailys anstelle von "Iss Goldäpfel", "Iss goldene Karotten", "Verzaubere Items" und "Wirf xp-Flaschen"! Man könnte zum Beispiel machen: "Fische 256 Fische" (oder sogar mehr), "Iss 512 Karotten" (da ist man auch eine ziemliche Weile beschäftigt)[möglich sind hier natürlich auch andere Food-Items, wie z.B. gebratene Kartoffeln, Borschtscht [Rote Beete Suppe], etc.], "Crafte 256 Betonpulver" (dem, der das kritisiert sei entgegnet: "Ja, nicht jeder baut mit Beton, aber auch nicht jeder baut mit Stonebricks und die Dailys gibt es (meines Wissens)."). Und ich denke, wenn man da einen Community-Aufruf macht, lassen sich sicher reihenweise solcher zeitaufwändigen, aber nicht vollkommen hirnrissigen Dailys finden.

So, das war also mein erweitertes Plädoyer, meine Argumente von oben habe ich jetzt aber nicht nochmal wiederholt ^^
Greetings
Goldkehle
 

EmptySoul_Agony

Curse of the Heartbeat
Admin
28 März 2016
288
948
121
☪LastGarrisonOfFaith☪
Alle /c und co brauchen ihre Zeit und sollen *zwingend/gewollt* ab einer bestimmten Stufe nur für Enthusiasten sein.
Wenn du es nicht schaffst, ist dabei nicht der Sinn, alles hochzuschrauben, damit alles leichter geht.
^^^^
Auch für die /c & /daily Kollision bzw. in diesem Fall statt hochschrauben -> rausnehmen/verleichtern
===============

Verstehe deine Argumentation nicht, warum es im Nether besser aufgehoben ist (Nicht von Biomlogik gesprochen, ich weiß, dass es Kies im Nether gibt...)
Kies braucht man *kaum*, ergo bleibt es selten, um den Wert zu bewahren... Ich bin dagegen, alles zu "Müll" zu machen, wertvolles / seltenes ist gesund.
Der Nether braucht aber auch kein weiteres "einzigartiges" Item, das Biom hat bereits einen angemessenen Wert... Entgegen der Wüste.

Sky ist nun einmal farmen, alles sofort zu haben ist /server creative...

Nun zu diesem ewigen Thema Holzbretter oder welches Item auch immer in "Massen" produziert wird...
Ich höre oft, dass es zu *es sei doch egal zu welchem Preis* in den Adminshop soll... Um bloß ein paar Cent draus zu machen...

Leute, wenn ihr es *wirklich* nicht braucht schmeißt es Weg!!!
Du hast bereits etwas dafür bekommen. Dafür hast du sie ja auch gecraftet. Den Daily-Key und die Chance auf die Streaks.
Du musstest es nur nicht direkt abgeben, sondern kannst es noch verwenden, wenn du es brauchst.
Deine Argumentation bezüglich der anderen Dailys ist auch etwas gestretcht... Ressourcenverschwendung wäre es,
wenn du es aus Spaß machst. Du vergisst hier den wichtigen Fakt, dass du dafür wertvolle /daily Belohnungen bekommst.
Und das einzige was ich aus deiner Kritik als Lösung ziehe, ist jeden Tag die selben Quests zu haben, mit Dingen, bei denen ich bloß keinen Cent verliere...
Also töten und ggf. noch ernten. Der nächste beschwert sich, dass er nicht in der Lage ist, gegen die Monster-AI anzukommen und hat jeden Tag 5 Monster-Quests.
Wer was haben will, muss auch dafür zahlen. dass du bei anderen Dailys nichts abgeben musst, liegt daran, dass sie Zeit kosten sollen. Die selbe Zeit, in der du 1 Level neu farmen kannst oder neues Gold.

Schlusswort: Alles ist Zeitaufwendig, alles bleibt Zeitaufwendig. Leute sollen das Spiel auch noch spielen, nicht in 5 Minuten die Dailys haben, nach 5 Minuten alle Erze haben, nur vor einem Villager stehen und traden und alles gleichzeitig machen können.
Es gilt zu farmen, ressourcenschonend zu sein, Möglichkeiten, Belohnungen und Aufwendungen abzuschätzen, zu kalkulieren, das eigene Farmergebnis zu verbessern und fortzuschreiten.

& Da jeder brav die /dailys macht & multiple Leute in den Challenges weiiit fortschreiten (auch trotz dailys) sehe ich auch keinen Grund, die Mechaniken dermaßen zu vereinfachen.
Ein Grund entsteht hier eher, indem Spieler zeigen, dass sie es nicht schaffen, statt sich zu beschweren, dass es etwas länger dauert, wenn sie auf irrsinnigen Stufen Challengen ^.-

So sehe ich das zumindest, ich entschuldige mich, falls mein Ton hier und da vlt. etwas harsch war aber ich wollte mal antworten.