1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Citybuild-Regeln

Dieses Thema im Forum "Regeln" wurde erstellt von Chrissi_, 30. Nov. 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chrissi_

    Chrissi_
    Expand Collapse
    Admin

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1.293
    Account bestätigt:
    Ja
    Regeln für Citybuild

    Die folgenden Regeln gelten auf dem Server Citybuild

    §1 Allgemeines

    §1.1 Allgemeine Regeln
    Auf Citybuild gelten uneingeschränkt die "Allgemeinen Regeln" sowie die "Grundlegenden Verhaltensregeln" für den Umgang mit anderen Spielern im Spiel und im Chat.

    §1.2 Verwendung mehrerer Accounts
    Die Verwendungen mehrerer Accounts durch einen Spieler ist auf Citybuild erlaubt, solange damit keine anderen Regeln, insbesondere AFK-Skillen/AFK-Farmen, gebrochen werden.

    §1.3 Griefen
    Griefen ist verboten und kann auch ohne Vorwarnung bestraft werden. Bei wiederholtem Verstoß droht ein dauerhafter Ausschluss von Citybuild.
    Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der verlorenen Items durch das Team!
    Als Griefen zählen einschliesslich, jedoch nicht ausschließlich:
    - Diebstahl von Items oder Blöcken
    - Mutwillige Zerstörung von Bauwerken oder Teilen davon
    - Töten von Tieren
    - Ausnutzen fehlerhafter Shopschilder
    Von dieser Regel ausdrücklich und vollständig ausgenommen sind die Farmwelten (/warp farm, /warp nether, /warp end). Sämtliche Bauwerke, Items, Truhen, Beacons und so weiter, welche in der Farmwelt platziert werden, dürfen von jedem Spieler eingesammelt oder abgebaut werden.

    §1.4 Spielerfallen
    Der Bau und die Verwendung von Spielerfallen ist in allen Welten, auch in den Farmwelten, verboten und wird auch ohne Vorwarnung bestraft.
    Dabei ist es nicht relevant, ob ein Spieler die zur Tötung anderer Spieler verwendete Falle auch selbst gebaut hat.

    §1.5 AFK-Skillen / AFK-Farmen
    Das Steigern von MCMMO-Skills in Abwesenheit (körperlich und/oder geistig), gleich durch welche Technik, ist verboten und wird mit einem Skill-Reset betsraft.
    Gleiches gilt auch für andere Tätigkeit, wie zum Beispiel das Anpflanzen von Kakao oder Feldfrüchten, welche durch nicht näher spezifizierte Techniken in Abwesenheit des Spielers ausgeführt werden.
    Als Abwesend gilt, wer auf Ansprache durch einen Teamler im privaten Chat, sowie Ereignisse und Veränderungen in seinem direkten Umfeld nicht reagiert.
    Ein direkter Rejoin nach einem Kick ist kein Argument für vorherige Anwesenheit!

    §1.6 Automatisierte Farmen
    Es dürfen nur solche Farmen verwendet werden, welche bei jeder Ernte entweder per Hand geerntet (ein Schalter zum Ernten ist NICHT ausreichend) oder neu angepflanzt werden müssen.
    Farmen, welche diese Regel verletzen, können auch ohne Vorwarnung und/oder Rückerstattung gelöscht werden.
    Konkrete Beispiele:
    a) Es ist erlaubt beispielsweise ein Weizenfeld per Knopfdruck mit Wasser zu ernten, da die Saat nachher per Hand angepflanzt werden muss.
    b) Es ist nicht erlaubt, Kürbisse oder Melonen mit Kolben zu ernten, da neben der Schalterbetätigung keine weitere Aktion des Spielers erforderlich ist.
    c) Kaktus und Zuckerrohr darf nur dann mit Kolben geerntet werden, wenn dabei sämtliche Teile der Pflanze geerntet werden, sodass nachher neu angepflanzt werden muss.

    Genauere Angaben:
    https://craftstuebchen.de/forum/threads/erlaubte-farmen.10388/

    §1.7 Größenbegrenzung für Automatisierte Farmen
    Automatisierte Farmen (siehe §1.6) sind auf eine maximale Größe von 16x16x16 Block pro Farmeinheit, sowie auf eine Einheit pro Pflanze, begrenzt. Zwischen den Farmeinheiten muss ein horizontaler wie auch vertikaler Mindestabstand von 16 Block eingehalten werden.
    Verbindungen der Farmeinheiten untereinander, gleich welcher Art, sind nicht gestattet.
    Diese Größenbegrenzungen gelten auch für Trichter zum automatisierten Aufsammeln von Drops unter beispielsweise Baum- oder Hühnerfarmen.

    §1.8 Clocks, Timer und Chunkloader
    Redstoneclocks und Timer sind auf Citybuild erlaubt, jedoch müssen diese durch einen Schalter oder Hebel abschaltbar sein und sollten nur so schnell ticken, wie die jeweilige Anwendung es auch wirklich erfordert. Werden durch eine Schaltung merklich Laggs verursacht, so ist diese umzubauen.
    Wird eine Schaltung gerade nicht verwendet, so ist die entsprechende Clock zu deaktivieren.
    Chunkloader-Schaltungen, dazu zählen unter anderem dauerhaft fahrende Minecarts, sind verboten.

    §1.9 Monsterspawner

    Natürliche generierte und gefundene Monsterspawner dürfen in jeder Welt zu Monsterfarmen ausgebaut und als solche verwendet werden, solange die Nutzung nicht in Abwesenheit des Spielers erfolgt. Auch darf durch die Nutzung keine Beeinträchtigung anderer Spieler entstehen.
    Zu beachten ist, dass Monsterspawner zwar abgebaut, jedoch nicht wieder gesetzt werden können.

    §1.10 Chunks
    Jeder Spieler kann in der Chunkwelt (/warp chunk) beliebig viele Chunks erwerben und frei bebauen.
    Es ist jedoch verboten andere Spieler durch gezielten Erwerb von benachbarten Chunks zu blockieren oder mutwillig zu stören. Derartig erworbene Chunks können ersatzlos enteignet werden, sollte keine Einigung erzielt werden.

    §1.11 Homes und Warps
    Jeder Spieler hat die Möglichkeit mehrere Homepoints zu setzen, Spender können zusätzlich eine bestimmte Anzahl an Warps erstellen.
    Das Setzen von Homes und/oder Warps auf Grundstücken oder Chunks anderer Spieler ohne deren Zustimmung ist jedoch verboten und kann bestraft werden.
    Auch ist das Setzen von Warps mit irreführenden Namen, dazu zählen beispielsweise andere Schreibweisen von Serverwarps oder Stadtwarps, nicht gestattet. Entsprechende Warps werden ohne Vorwarnung gelöscht, ein mehrfacher Verstoß kann weitergehende Maßnahmen zur Folge haben.

    §1.12 Shops
    Jeder Spieler darf auf seinen Grundstücken beliebige Shops erstellen und Items sowohl kaufen wie auch verkaufen.
    Auch gibt es die Möglichkeit Verkaufsfläche bei /warp shop in der Spawnwelt zu mieten.

    §1.13 Auktionen
    Jeder Spieler kann Items über das Auktions-System zum Verkauf anbieten.
    Ein Blockieren der Warteschlage durch beabsichtigt unsinnige Auktionen ist verboten und kann bei mehrfachem Verstoß auch ohne Vorwarnung bestraft werden.

    §1.14 WorldEdit
    Der Einsatz von WorldEdit durch ein Teammitglied ist ausschließlich zum Ausheben von Kellern verfügbar und kann von allen Spielern gegen eine Gebühr von 1 CT/Block angefragt werden.
    Für Stadtbesitzer gelten gesonderte Regelungen, siehe §3.7.


    §2 Stadt-Regeln

    §2.1 Erweiterte Stadtregeln
    Jeder Stadtbesitzer kann für seine Stadt das bestehende Regelwerk erweitern oder ergänzen, jedoch keinesfalls aufheben, weder vollständig noch in Teilen. Alle globalen Regeln gelten auch uneingeschränkt in allen Städten.

    §2.2 Verletzung von Stadtregeln
    Bei Verletzung einer stadtspezifischen Regel, zum Beispiel in Bezug auf den vorgeschriebenen Baustil, wird der Stadtbesitzer euch über diesen Regelverstoß per Mail und mit einem Schild vor dem betroffenen Grundstück hinweisen.
    Vom Zeitpunkt der Information, das Datum ist auf dem Schild vermerkt, hat der betroffene Spieler 14 Tage Zeit, um sein Grundstück den Regeln entsprechend umzugestalten.
    Sollte dieser Aufforderung nicht nachgekommen werden, so wird das Grundstück nach Ablauf der Frist ersatzlos enteignet.

    §2.3 Stadtgründung
    Um eine eigene Stadt in der Stadtwelt zu gründen oder eine zur Neuvergabe freigegebene Stadt zu übernehmen bedarf es einem schriftlich ausgearbeiteten Stadtantrag mit überzeugendem Konzept und konkreten Vorstellungen. Nähere Informationen finden sich im entsprechenden Unterforum für Stadtanträge.

    §2.4 Erwerb von Grundstücken
    Jeder Spieler kann beliebig viele Grundstücke in verschiedenen Städten erwerben, jedoch maximal eines pro Stadt.
    Ein einmal erworbenes Grundstück muss vom Stadtbesitzer nicht zurückgekauft werden, jedoch ist eine Einigung zu beiderseitiger Zufriedenheit in einem entsprechenden Gespräch oftmals möglich.

    §2.5 Inaktive Stadt-Grundstücke
    Ein Grundstück gilt als Inaktiv, sofern der Eigentümer 30 Tage nicht online war. Der Stadtbesiter, in welcher sich das Grundstück befindet, kann nach dieser Zeit eine Räumung des Grundstückes veranlassen. Alle verbauten Materialien und sonstigen Gegenstände auf dem Grundstück werden dabei gelöscht.


    §3 Regeln für Stadtbesitzer

    §3.1 Stadtbesiter
    Jeder Spieler kann Besitzer von maximal einer Stadt sein. Dies gilt pro Person, nicht pro Account.
    Der Erwerb von Grundstücken in anderen Städten bleibt davon unberührt.

    §3.2 Ban von Stadtbesitzern
    Wird ein Stadtbesitzer permanent gebannt, so verliert er mit dem Zeitpunkt des Bans jegliche Besitzansprüche an der Stadt. Dies gilt auch für alle weiteren Accounts des Spielers, welche möglicherweise Besitzer- oder Mitgliedsrechte haben. Ebenso hat der betroffene Spieler keinerlei Mitbestimmungsrecht bei der Neuvergabe der Stadt.

    §3.3 Fristen und Mahnungen
    Mahnungen und Regelverstöße von Grundstückseigentümern müssen durch den Stadtbesitzer im entsprechenden Unterforum vermerkt werden, um Gültigkeit zu erlangen.

    §3.4 Erweiterungen, Änderungen
    Jegliche Erweiterungen, Änderungen am Stadtthema oder auch Stadtbesitzerwechsel bedürfen einem begründeten Antrag im passenden Forum. Kreative, freie Gestaltung und Entfaltung einer Stadt sind durchaus gewünscht, eine gewisse Administration und Regulierung ist jedoch nicht zu vermeiden, um ein stimmiges Gesamtbild des Citybuild-Servers zu gewährleisten.

    §3.5 Wahl des Stadtgebietes
    Bei der Wahl des Standortes für eine Stadt, wie auch bei deren Bau, sollte darauf geachtet werden, dass sich die Stadt möglichst nahtlos in die bereits vorhandene Welt einfügt.
    Es ist davon abzusehen beispielsweise eine Wüstenstadt mittels massivem Terraforming in einer Taigaregion zu erbauen. Nach Möglichkeit sollte auf unnötiges Planieren verzichtet und die vorhandene Welt stattdessen ins Stadtbild integriert werden.

    §3.6 Materialbestellungen zum Stadtausbau
    Für große Projekte mit überdurchschnittlichem Materialaufwand innerhalb einer Stadt kann der Stadtbesitzer die benötigten Materialien gegen eine entsprechende Gebühr beim Citybuild-Team beantragen. Jegliche über einen derartigen Antrag erhaltene Materialien sind streng projektbezogen zu verwenden, eine anderweitige Verwendung oder ein Verkauf der Materialien wird auch ohne Vorwarnung bestraft und kann den Entzug der Besitzrechte an der Stadt zur Folge haben.

    §3.7 WorldEdit im Stadtbereich
    Neben den weiter oben erwähnten WorldEdit-Aktionen, welche jeder Spieler beantragen kann, haben Stadtbesitzer die Möglichkeit auch andere Aktionen zu beantragen. Ob und in welchem Umfang ein Antrag angenommen und durchgeführt wird entscheidet das Citybuild-Team individuell unter Berücksichtigung verschiedenster Faktoren wie zum Beispiel Stadtbild, Komplexität und Umgebungsauswirkungen. Möglich sind zum Beispiel Verschiebungen von Stadtgebäuden, aber auch Strukturerzeugung, wobei die benötigten Materialien in der Regel vom Stadtbesitzer bereit zu stellen sind.


    ---------------
    15.05.2017​
     
    #1 Chrissi_, 30. Nov. 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juni 2017
    PR0z_Zeck, Glutsch99, Mr_Steppy und 4 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.